Oktober 17th, 2010

Das ist es. Da steht alles drin. Und hier kann man es kaufen.

Das Buch gibt es bereits zwei Wochen, ich bin also ein bisschen spät. Tatsächlich ist es mir dämlicherweise sehr unangenehm, auf eigene Erzeugnisse hinzuweisen. Als wären mir früher beim kleinsten Verdacht auf Eigenlob die Nieren in den präfrontalen Cortex geprügelt worden. So war es nicht, ich bin liebevoll und ermunternd aufgezogen worden. Nichtsdestotrotz trage ich in mir eine fürchterliche Scheu vor Selbstreferentialität, weil ich mich dann immer mit Cowboyhut vorstelle, der vor dem Spiegel stehend breit grinsend mit beiden Daumen auf sich weist und, kaum sind einige Minuten verstrichen, sich jäh abwendet, yeah sagend.

Grauenvoll.

Trotzdem werde ich die nächsten zwei oder drei Monate aus schierem Verbalisierungsbedürfnis das Buch ein bisschen begleiten. So eine Buchveröffentlichung ist eine große Schuld- und Größenwahnmaschine: man wird sehr oft darauf angesprochen, weswegen man sich super fühlt. Dann sagt man im Größenwahn irgendeinen Unfug, und findet sich dämlicher als nach drei Vodka Mate. Das muss alles raus, sonst fange ich noch an, darüber Geschichten zu schreiben, wie es ist, wenn man Geschichten geschrieben hat. Und ich will um Himmels Willen nicht enden wie all jene Schriftsteller, die über Schriftsteller schreiben und, wenn sie besonders inspiriert sind, über Lektoren. Das Blog ist also in erster Linie eine therapeutische Einrichtung, eine Maßnahme zur geistigen Hygiene.

Worum wird es gehen? Verkackte Widmungen, gelungene Lesungen, die kleinen Eindrücke, wenn sich vor mir die Tür einen Spalt weit öffnet und dahinter der Literaturbetrieb herausspitzelt. Freundlich grüßt. Abdreht. Ich habe auch (vermutlich völlig überflüssigerweise) eine Formspring-Fragegruppe eingerichtet, wer weiß, wozu es gut ist.

Wer weiß, wozu es gut ist.

2 Responses to “”

  1. Huck Says:

    In der Formspring Fragegruppe könnte ich Dich nochmal fragen was genau Neo-Liberalismus ist und WARUM ICH???
    (Ich muss immer darauf herumreiten.)

  2. Fred Says:

    Oh, Huck. Das wollte ich wirklich nicht. Wenn ich das gewusst hätte!

Leave a Reply